Gesundheitsreport 2008: Jeder Fünfte mit psychischer Diagnose

Gesundheitsreport Broschürenumschlag
Immer mehr Menschen leiden an psychischen Störungen. Depressionen, Angststörungen oder psychosomatische Erkrankungen nehmen weiter zu. Die Analyse der Daten aus dem ambulanten ärztlichen Bereich zeigt, dass psychische Erkrankungen deutlich häufiger vorkommen als es die bisherigen Auswertungen der Krankschreibungen und Arzneimittelrezepte vermuten ließen. Der Schwerpunkt des diesjährigen Gesundheitsreportes behandelt vor diesem Hintergrund das Thema "Psychische Störungen". Der TK-Gesundheitsreport erscheint jedes Jahr und analysiert die Daten der bei der TK versicherten Erwerbspersonen zur Arbeitsunfähigkeit und zur Arzneimittelverordnung. Für das Thema "Psychische Störungen" wurden auch Diagnoseangaben aus der ambulanten ärztlichen Versorgung ausgewertet. Der Bericht als .pdf Download:
AnhangGröße
Gesundheitsreport2008.pdf1.85 MB