Psychiatriepolitik: Erwartungen an die nächste Landesregierung

DGSP stößt Denken an

Brandenburg hat gewählt. SPD-Chef Dietmar Woidke will wieder mit der Linkspartei koalieren. Ein "Weiter so" soll das jedoch nicht werden.

Auch die BraGSP sieht Änderungsbedarf - als sozialpsychiatrischer Fachverband vor allem im Umgang der Landesregierung mit der psychiatrischen Versorgung. In einem Offenen Brief an die SPD formulieren wir unsere Erwartungen an die Psychiatrie- und Gesundheitspolitik der zukünftigen Landesregierung - hier nachzulesen.

AnhangGröße
BraGSP_an_SPD_Landesregierung.pdf103.96 KB